Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Männchen
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Rosaceae:] Rosa canina (Hecken-Rose, Hunds-Rose)

Während Zeller (1852) in der Erstbeschreibung von noch keine Angaben zur Raupe gemacht werden, kann Schütze (1931) schreiben: "Die rote Raupe in den Blattknospen von Rosa canina, diese am Austreiben verhindernd (Sorhagen und andere)." Da die Raupe in diesen Blattknospen überwintern und sich im Frühjahr auch meist dort verpuppen soll, müsste sie eigentlich regelmäßiger zu finden sein - Fotos scheint es davon dennoch keine zu geben.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

lateinisch "morosus": mürrisch; Zeller (1852) erläutert seine Namenswahl: "... gebe ich ihr eine ihr trübes Aussehen andeutende Benennung."

4.2. Literatur

4.3. Informationen auf anderen Websites (externe Links)