Vorkommen
Länder:+5Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

6-9: 24. April 2020

10-12: 29. April 2020

3. Puppe

4. Ei

5. Diagnose

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Ssp. altaica (Vojnits, 1979)

5.3.1. Männchen

6. Biologie

6.1. Habitat

7. Weitere Informationen

7.1. Etymologie (Namenserklärung)

„arenaceus sandig, sandfarben.“

Spuler 2 (1910: 117R)

7.2. Andere Kombinationen

7.3. Unterarten

7.4. Faunistik

Rainer Klemm berichtet am 27. Juli 2012 im [Forum] über einen Falterfund im Erzgebirge (Sachsen), nachdem bereits 2009 in Annaberg-Buchholz (ebenfalls Sachsen, Erzgebirge) Wolfgang Dietrich ein erster Nachweis dieser Art in Deutschland gelungen war. R. Klemm: "Es liegt nahe, dass eine Verbreitung aus Richtung Tschechien stattfindet."

7.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: [Denis, M. & J. I. Schiffermüller] (1775): Ankündung eines systematischen Werkes von den Schmetterlingen der Wienergegend herausgegeben von einigen Lehrern am k. k. Theresianum. 1-323, pl. I a+b, Frontispiz. Wien (Augustin Bernardi). — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek München: [102].
  • Ebert (2003) (= Ebert 9), 355-356