VorkommenLinks (0)
Länder:+11Kontinente:EU
Falter
Weibchen
Männchen
Weibchen
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Weibchen

2.2. Genitalien

2.2.1. Männchen
2.2.2. Weibchen

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Faunistik

Mit dem Fang eines Männchens in Graubünden schließt Schmid (2007) die bislang in der Schweiz bestehende Nachweislücke für die in allen Nachbarländern der Schweiz außer Deutschland nachgewiesene Art.

4.2. Typenmaterial

Gozmány (1959: 318): “Holotype male: Kaposvár, Com. Somogy, Hungary, 12 July 1952, leg. Pazsiczky; allotype female: Kaposvár, Com. Somogy, 6 August 1951, leg. Pazsiczky. Both type specimens in the Collection of the Natural History Museum, Budapest.”

4.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Gozmány, L. A. (1959): A new moth from Hungary (Lepidopt.). — Acta zoologica Academiae Scientiarum Hungaricae 4 (3-4): 317-318. [Digitalisat auf archive.org]
  • Schmid, J. (2007): Schweizer Erstfunde von Kleinschmetterlingen aus Graubünden (Lepidoptera: Nepticulidae, Tineidae, Bucculatricidae, Agonoxenidae, Blastobasidae, Gelechiidae, Tortricidae, Pyralidae). — Mitteilungen der Entomologischen Gesellschaft Basel 57 (2-4): 124-131.