VorkommenLinks (1)
Länder:+35Kontinente:EUAS
Falter
Kopula
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Ähnliche Arten
Erstbeschreibung
Habitat
Prädatoren
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Kopula

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

Häufigster Zweck: Unterscheidung von I. rufaria und I. ochrata, v.a. bei aberrativ gezeichneten Tieren (z.B. I. ochrata-Individuen ohne Saumpunkte).

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

Die ♀ Genitalien sind mit jenen der beiden Vergleichsarten nicht zu verwechseln

2.4. Ähnliche Arten

- Flügel: Idaea ochrata mit feiner, durchgehender Linie am Flügelrand, (fast) immer mit Saumpunkten - Idaea serpentata mit eher einzeln stehenden, kräftigeren Stricheln am Flügelrand, ohne Saumpunkte.

- Hinterflügel: Mittelpunkt bei Idaea ochrata innerhalb des Basalfeldes - bei Idaea serpentata innerhalb des Mittelfeldes.

Text: Thomas Fähnrich und Tina Schulz

Die Fühler der ♂♂ sind bei I. serpentata gekämmt, bei I. ochrata nur bewimpert [Thomas Fähnrich im Forum].

2.5. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Prädatoren

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

similata: „similis ähnlich, wegen ihrer Ähnlichkeit mit den Verwandten.“

Spuler 2 (1910: 7L)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Hufnagel, J. S. (1767): Fortsetzung der Tabelle von den Nachtvoegeln, welche die 3te Art derselben, nehmlich die Spannenmesser (Phalaenas Geometras Linnaei) enthält. – Berlinisches Magazin 4 (6): 599-626.