Vorkommen
Länder:+7Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Parasitoide
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Jüngere Raupenstadien

4. Puppe

5. Ei

6. Diagnose

6.1. Männchen

6.2. Weibchen

Hinweis: Die hier gezeigten ♀-Diagnosefotos 1 und 2 aus Burjatien waren bis 19.11.2015 auf der Seite von Saragossa porosa abgelegt und wurden nach einem Hinweis von A. Zhakov [Forum] hierher verschoben

6.3. Erstbeschreibung

7. Biologie

7.1. Habitat

7.2. Parasitoide

8. Weitere Informationen

8.1. Etymologie (Namenserklärung)

cavernosus ausgehöhlt, weil die großen, dunklen Makeln wie Höhlungen aussehen.

(Spuler 1908)

8.2. Andere Kombinationen

8.3. Synonyme

8.4. Unterarten

8.5. Faunistik

Das SwissLepTeam (2010) informiert zur Schweiz: "Ein sehr stark isoliertes Vorkommen dieser östlichen Art ist aus dem Bündner Rheintal bekannt. Aus dem Urner Reusstal (Wassen) liegt lediglich eine einzige, sehr zweifelhafte alte Meldung vor (Zingg & Hoffmann 1933)." Wymann et al. (2015) schreiben: "Nur ein sehr isoliertes Vorkommen aus dem Bündner Rheintal bekannt, es liegen alte Belege vor. Falls die Art dort noch vorkommt, ist der Lebensraum dringend schutzbedürftig!" Gemäß Karte gibt es aus der Schweiz kein Vorkommen mehr nach 1960.

8.6. Literatur

  • Erstbeschreibung: Eversmann, E. (1842): Quædam lepidopterorum species novæ, in Rossia orientali observatæ, nunc descriptæ et depictæ. — Bulletin de la Société Impériale des Naturalistes de Moscou 15 (3): 543-564, pl. V-VI.
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG).
  • Wymann, H.-P., Rezbanyai-Reser, L. & M. Hächler unter Mitarbeit von A. Luginbühl (2015): Die Eulenfalter der Schweiz. Lepidoptera: Noctuidae, Pantheidae, Nolidae. — Fauna Helvetica 28: 1-960 S.; (CSCF & SEG) Neuchâtel.