VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Falter
Ssp. lapalmae (Pinker, 1963)
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Ssp. lapalmae (Pinker, 1963)

1.3. Ei

2. Diagnose

2.1. Nominotypische Unterart

2.1.1. Männchen
2.1.2. Weibchen

2.2. Ssp. lapalmae (Pinker, 1963)

2.2.1. Männchen
2.2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Unterarten

4.3. Faunistik

Die Art ist ein Kanaren-Endemit.

4.4. Taxonomie

Die [Fauna Europaea] stellt die Art in die Tribus Larentiini. Weil Karsholt & Razowski (1996) die Unterfamilie Larentiinae nicht nach Tribus differenzieren, und weil der Redaktion noch nicht bekannt wurde, ob die genaue Stellung der Gattung Herbulotina Pinker, 1969 im System geklärt ist, stellen wir die Art in der Artenliste der Geometridae vorläufig ans Ende der Larentiinae.

4.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Prout, L. B. (1904-1914): Spannerartige Nachtfalter. = Seitz, A. [Hrsg.] (1904-1914): Die Gross-Schmetterlinge der Erde. Eine systematische Bearbeitung der bis jetzt bekannten Gross-Schmetterlinge 4; I-V, 1-479, pl. 1-25. Stuttgart (Alfred Kernen).