VorkommenLinks (1)
Länder:+30Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Fraßspuren und Befallsbild
Puppe
Männchen
Weibchen
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanze
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Fraßspuren und Befallsbild

1.4. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Raupennahrungspflanze

3.3. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Pentanema conyzae [= Inula conyzae, Inula conyza] (Dürrwurz, Dürrwurz-Alant)
  • [Asteraceae:] Pulicaria dysenterica (Großes Flohkraut) [Beavan & Heckford (2022)]
  • [Asteraceae:] Inula sp. (Alant)
  • [Asteraceae:] Carlina vulgaris (Golddistel, Kleine Eberwurz)
  • [Asteraceae:] Buphthalmum salicifolium ?? (Weidenblättriges Ochsenauge ??)

Die Angaben zu Buphthalmum salicifolium könnten sich auf Hellinsia buphthalmi beziehen, die wahrscheinlich ein Synonym zu H. carphodactyla darstellt, möglichwerweise aber soch als eigene Art zu werten ist.

(Autoren: Erwin Rennwald und Jürgen Rodeland)

3.4. Lebensweise

Während die erste Raupengeneration im Frühling in der Sprossachse der Nahrungspflanze lebt, sind die Raupen der zweiten Generation im Sommer in den Blüten- und Samenständen zu finden. In beiden Fällen ist die Anwesenheit der Raupen nicht oder kaum von außen erkennbar.

Franz Renner berichtet in einem [Forumsbeitrag] über seine Zuchterfahrungen mit der zweiten Raupengeneration.

4. Weitere Informationen

4.1. Abweichende Schreibweisen

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Literatur