VorkommenLinks (0)
Länder:+5Kontinente:EUAS
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

Hinweis: Diagnosebilder bei Razowski (2001):

Agassiz (2002: 153) stellte in seiner Buchbesprechung von Razowski (2001) alle von diversen Experten in jenem Buch erkannten Fehlbestimmungen / Bildvertauschungen und Unsicherheiten in einer Tabelle zusammen. Die Gattung Grapholita war bei den Falter-Abbildungen besonders hart getroffen, denn auf den Tafeln 21 (S. 296-297) und 22 (S. 298-299) sind im Original nicht weniger als 7 Grapholita-Falter einer falschen Art zugeordnet worden: Nr. 512 Grapholita difficilana (richtig: Grapholita internana), Nr. 513 Grapholita internana (richtig: Grapholita difficilana), Nr. 513a Grapholita internana (richtig: Grapholita nigrostriana), Nr. 516 und Nr. 516a Grapholita lunulana (richtig: Grapholita orobana), Nr. 522 Grapholita nigrostriana (richtig: Grapholita internana), Nr. 526 Grapholita molesta (richtig: Grapholita herrichiana).

In der Folge gibt es dort nur eine Falter-Abbildung von Grapholita nigrostriana: Nr. 513a.

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

  • Grapholitha nigrostriana Snellen, 1883 [Originalkombination mit "th" im Gattungsnamen]

3.2. Literatur

  • Agassiz, D. (2002): Book Review Razowski, J. 2001. Die Tortriciden (Lepidoptera, Tortricidae) Mitteleuropas. — Nota Lepidopterologica, 25 (2/3): 152-154. [Digitalisat auf biodiversitylibrary.org]
  • Razowski, J. (2001): Die Tortriciden (Lepidoptera, Tortricidae) Mitteleuropas. Bestimmung - Verbreitung - Flugstandort - Lebensweise der Raupen. — 319 S.; Bratislava.
  • Erstbeschreibung: Snellen, P. C. T. (1883): Nieuwe of weinig bekende Microlepidoptera von Noord-Azie, met afbeeldingen (Plaat 11, 12 en 13) door Dr. J. van Leeuwen Jr. — Tijdschrift voor entomologie 26: 181-228. 's Gravenhage (Martinus Nijhoff).