VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

2. Biologie

2.1. Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Laštůvka & Laštůvka (2007) können nur schreiben: "Female and biology unknown. The adults have been collected at light close to growths of Globularia, Linum, Teucrium and other possible host plants from April to August."

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Etymologie (Namenserklärung)

Laštůvka & Laštůvka (2007) erläutern: "Named after our good friend Peder Skou who also collected one of the specimens of this new species."

3.3. Taxonomie

Nieukerken et al. (2016) überführen Glaucolepis von einer Untergattung von Trifurcula in eine eigenständige Gattung, die sie Trifurcula als Schwestergattung gegenüberstellen.

3.4. Faunistik

Locus typicus: Spanien, Teruel, Vivel del Rio.

3.5. Literatur