Vorkommen
Länder:+8Kontinente:EU
Falter
Raupe
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Weibchen

3.3. Genitalien

3.3.1. Männchen
3.3.2. Weibchen

3.4. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Nahrung der Raupe

  • [Pinaceae:] Pinus sylvestris (Wald-Kiefer)

Die Art lebt als Raupe an Kiefernnadeln. Lemarie (1957) wies nach, dass bei Bzenec in Tschechien jahrweise ein nennenswerter Anteil der Fraßschäden an Kiefern auf Exoteleia dodecella zurückzuführen waren, die zu starken Populationsschwankungen neigt.

(Autor: Erwin Rennwald)

5. Weitere Informationen

5.1. Andere Kombinationen

5.2. Synonyme

5.3. Taxonomie

Huemer (2013: 216): „Der taxonomische Status stark verdunkelter Tiere ist unsicher und weder die Genitalmorphologie noch DNA Barcodes bestätigen zwei Arten. Weitere integrative taxonomische Untersuchungen sind jedoch zur Klärung erforderlich.“

5.4. Literatur

  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. — Studiohefte 12: 1-304.
  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).
  • Lemarie, J. (1957): Přispěvek k poznání bionomie makadlovky borové (Exoteleia (Heringia) dodecella L.). - Beitrag zur Kenntnis der Bionomie der Kiefernknospentriebmotte (Exoteleia (Heringia) dodecella L.). – Zoologické Listy – Folia zoologica, 6 (3): 225-233. [Digitalisat auf digitalniknihovna.cz]
  • [SCHÜTZE (1931): 40]