Vorkommen
Länder:Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Taxonomie

Nach Sinev (2019: 394, Fußnote 12608) wird die Art auf russischem Territorium durch die Unterart Eugnorisma atrabaelbops scotophaia Varga, G. Ronkay, L. Ronkay & Gyulai, 2015 vertreten.

2.2. Faunistik

Nach Sinev (2019: 369) kommt die Art im von ihm definierten Gebiet „11“ = „Волго-Донской регион: Саратовская, Волгоградская и Ростовская области“ [Wolga-Don-Region: Regionen Saratow, Wolgograd und Rostow] vor. Erstere beiden Regionen liegen auch nach der geographisch eng umrissenen Definition Europas mit der Manytsch-Niederung als Grenze zu Asien ganz in Europa, letztere liegt zu einem kleinen Teil südlich der Manytsch-Niederung.

(Autor: Jürgen Rodeland)

2.3. Typenmaterial

Varga (1975: 12) teilt mit: „Holotypus: ♂, Afghanistan centralis, Khurd-Kabul, 1900 m, SO von Kabul, 4.-9.9.1965, leg. et coll. Vartian (Wien). Paratypoide: vom gleichen Fundort und Datum, 1 ♂ 1 ♀; Afghanistan centr., Paghman-Gebirge, 30 km NW von Kabul, 2300-2450 m, 10.-16.9.1965, 2 ♀♀, leg. et coll. Vartian.“

2.4. Literatur