Vorkommen
Länder:+4Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Abweichende Schreibweisen

Gaedike (2015: 99) schreibt "Obesoceras balcaicum [recte: balcanicum]" und erläutert: "The misspelling "balcaicum" in the headline of the original description was overlooked in correcting the proofs, the right name was used in the legends."

2.2. Andere Kombinationen

  • Obesoceras balcanicum Gaedike, 1988 [Originalkombination]
  • Obesoceras balcaicum Gaedike, 1988 [Originalkombination (falsche Schreibweise in Überschrift)]

2.3. Faunistik

Gaedike (2015: 99) führt die Art von Griechenland und Nordmazedonien an. Gaedike (2019: 237) meldet einen weiteren Fund aus Bulgarien. Gaedike (2020: 684) führt den ersten Nachweis aus Italien (Toskana) an.

2.4. Typenmaterial

Gaedike (1988: 329-330): „Typus: Coll. E. Arenberger/Wien. [...] ♂ Holotypus Graecia, Olymp, Litochoron, 1000 m, 3. VIII. 1973, leg. et coll. Arenberger; Gen. Präp. R. Gaedike Nr. 2971; 1 ♂ Paratypus, Jugoslawien: Mazedonien, Ohrid, 1.–14. VIII. 1964, leg. Arenberger, Landessammlungen für Naturkunde, Karlsruhe.“

2.5. Literatur