Asiatische Steppenart, die als äußerst seltener Irrgast nach Nord- und Mitteleuropa einfliegt. Falterfunde hier meist im Hochsommer und Herbst.
Vorkommen
Länder:E+4Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

(immundus unrein, wegen der trüben Färbung).

Spuler 1 (1908: 188R)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Faunistik

Steiner et al. (2014) schreiben zur Art "Diese östliche Gebirgssteppenart ist in Massenvermehrungsjahren ausnahmsweise bis nach Nord- und Mitteleuropa vorgedrungen. In D sind nur wenige alte Einzelfunde aus NI, MV, BB und ST bekannt."

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Eversmann, E. (1842): Quædam lepidopterorum species novæ, in Rossia orientali observatæ, nunc descriptæ et depictæ. — Bulletin de la Société Impériale des Naturalistes de Moscou 15 (3): 543-564, pl. V-VI.
  • Steiner, A. Ratzel, U., Top-Jensen, M. & M. Fibiger (2014): Die Nachtfalter Deutschlands. Ein Feldführer. — 878 S. (BugBook Publishing) Oestermarie (Dänemark).