Vorkommen
Länder:+7Kontinente:EU
Falter
Männchen
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Genitalien

2.2.1. Männchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Faunistik

Gaedike & Heinicke (1999) berichten aus Deutschland über ein aktuelles Vorkommen in Bayern und Nachweise von vor 1980 in Sachsen. Die obigen Fotos dokumentieren einen aktuellen Fund in Baden-Württemberg.

SwissLepTeam (2010) kennen die Art aus der Schweiz nur vom Mittelland.

Huemer (2013) kann aus Österreich über Nachweise in 7 Bundesländern berichten (außer Kärnten, Wien und Burgenland).

4.3. Literatur

  • Gaedike, R. & W. Heinicke (1999): Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands (Entomofauna Germanica 3). — Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 5: 1-216.
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. — 304 S. (Studiohefte 12); Innsbruck (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.).
  • Erstbeschreibung: Peyerimhoff, H. de (1863): Catalogue des lépidoptères d'Alsace avec indication des localités, de l'époque d'apparition et de quelques détails propres a en faciliter la recherche. 2e publication comprenant les pyrales et les tordeuses. — Bulletin de la société d'histoire naturelle de Colmar 3: 69-148. — Digitalisat der Bayerischen Staatsbibliothek: [127].
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG).