VorkommenLinks (0)
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Faunistik

Der Holotypus stammt nach Erstbeschreibung von "Greece, Rhodos, Koskinou 16.IV.1986 J. Klimesch leg., L. Kaila prep. 5754 (ZSM)". In der Arbeit werden noch 5 Paratypen angeführt, alle von Faliraki, also ebenfalls von Rhodos. Das Weibchen, die weitere Verbreitung der Art und deren Biologie sind unbekannt.

2.2. Literatur

2.3. Informationen auf anderen Websites (externe Links)