VorkommenLinks (0)
Länder:+3Kontinente:EUAS
Inhalt

2. Biologie

2.1. Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Die Präimaginalstadien sind noch völlig unbekannt.

3. Weitere Informationen

3.1. Taxonomie und Faunistik

Kaila & Mutanen (2012) stellen fest, dass es im Taxon Elachista nuraghella sensu auct. eine strikte Trennung von zwei Haplotyp-Gruppen in der Barcode-Sequenz gibt – E. nuraghella in der westlichen Mittelmeer-Region, und die neu beschriebene E. grotenfelti im Osten: Bulgarien, Griechenland und Türkei. Es gebe konstante Unterschiede in den Genitalien beider Geschlechter und auch im äußeren Erscheinungsbild.

3.2. Typenmaterial

Kaila & Mutanen (2012: 62) teilen mit: “Holotype ♂: Greece: Lesvos, nr. Vadoussa, 39°15`55``N 26°04`57``E, 10.V.2006, exp. MZH, L. Kaila & J. Kullberg leg., L. Kaila prep. 5308, DNA sample 15433 Lepid. Phyl. (Coll. MZH).” — Paratypen: 57 ♂♂ und 19 ♀♀ aus Griechenland, Bulgarien und der Türkei.

3.3. Literatur

  • Kaila, L. (2019): An annotated catalogue of Elachistinae of the World (Lepidoptera: Gelechioidea: Elachistidae). — Zootaxa 4632 (1): 1-231.
  • Erstbeschreibung: Kaila, L. & M. Mutanen (2012): DNA barcoding and morphology support the division of Elachista nuraghella sensu auctorum (Lepidoptera: Elachistidae: Elachistinae) into two vicariant species. — Zootaxa 3343: 57-68.

(Autor: Jürgen Rodeland)