VorkommenLinks (1)
Länder:+19Kontinente:EUAS
Falter
Diagnose
Genitalien
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

Geschlecht nicht bestimmt

2.1. Genitalien

Männchen

Im männlichen Genital weist Elachista bedellella 2 Strukturelemente auf, die bei den meisten Elachista-Arten gänzlich fehlen bzw. bei Vertretern der bedellella-Gruppe in anderer Form vorhanden sind: Zungenförmiger Fortsatz am Anellus (grüner Pfeil) sowie 2 schmale, gebogene, spitze, zum Uncus gerichtete Fortsätze an der Juxta (roter Pfeil).

[Hinweis: ein bis zum 13. November 2017 hier fälschlicherweise abgelegtes Männchen-Diagnosefoto und die zugehörigen beiden Genitalfotos aus Blumberg wurden zu Elachista lugdunensis verschoben.]

2.2. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Synonyme

3.3. Literatur

  • [SCHÜTZE (1931): 27]
  • Erstbeschreibung: Sircom, J. (1848): On the Method of attracting Lepidoptera by Light. — The Zoologist: A Popular Miscellany of Natural History 6: 2030-2037. London (John van Voorst).
  • Stainton, H. T. (1858): The natural history of the Tineina 3: I-IX, 1-269, Elachista pl. I-VII, Tischeria pl. I. London (John van Voorst) – Paris (Deyrolle) – Berlin (E. S. Mittler und Sohn). — Digitalisat auf archive.org: [120-129], [pl. Elachista IV fig. 1].