VorkommenLinks (0)
Länder:+8Kontinente:EUAS
Geschlecht nicht bestimmt
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Geschlecht nicht bestimmt

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Ulmaceae:] Ulmus minor [= Ulmus campestris, Ulmus carpinifolia] (Feld-Ulme)
  • [Ulmaceae:] Ulmus laevis ?? [= Ulmus effusa ??] (Flatter-Ulme ??)

Der Erstbeschreibung von Klimesch (1941) ist zu entnehmen: "Herr Hofrat Preissecker bemerkt hiezu: Die Ulmen-Art ließ sich auf Grund der Zweige und Blätter im Wiener Museum nicht feststellen; dazu wären Blüten und Früchte nötig, die aber auf den jüngeren Bäumen und Sträuchern, an denen ich die Raupen fand, nicht vorkommen. Außer Ulmus campestris käme in den Auen noch effusa in Betracht." Ob die Art neben der Feld-Ulme (Ulmus campestris) also tatsächlich auch die Flatter-Ulme (Ulmus laevis [= Ulmus effusa]) besiedelt, ist wohl noch zu klären.

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

Nach dem österreichischen Lepidopterologen Hofrat Fritz Preissecker (1873-1946).

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Faunistik

Locus typicus: Österreich, Niederösterreich, Klosterneuburg, Donau-Auen. Die Art ist nach der Fauna Europaea [Fauna Europaea, last update 23 July 2012, version 2.5] außerdem nachgewiesen aus Italien, Ungarn, Tschechien, der Slowakei, Bulgarien, Griechenland und Zypern.

4.4. Literatur