VorkommenLinks (1)
Länder:+26Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Ausgewachsene Raupe

1.3. Jüngere Raupenstadien

1.4. Puppe

1.5. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Raupe

Unterscheidungsmerkmale der Raupen von Drepana curvatula und Drepana falcataria: Die seitliche Begrenzung des Sattelflecks ist bei bei D. curvatula verschwommen, bei D. falcataria scharf und dunkel begrenzt [Stefan Ratering].

Das für mich beste Unterscheidungskriterium ist die Form der Warzenhöcker: zylindrisch bei Drepana falcataria, konisch und weniger lang bei Drepana curvatula. [Vergleichsfoto beider Arten] - [nach Heidrun Melzer]

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

„curvatus gekrümmt.“

Spuler 1 (1908: 106L)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Unterarten

4.5. Literatur

  • Erstbeschreibung: Borkhausen, M. B. (1790): Naturgeschichte der Europäischen Schmetterlinge nach systematischer Ordnung. Dritter Theil, der Phalänen erste Horde, die Spinner: [I-X], 1-476. Frankfurt (Varrentrap und Wenner).
  • Bryner, R. (1997): Drepana curvatula. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (1997): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 2: 468-470. Egg (Fotorotar AG).