VorkommenLinks (0)
Länder:Kontinente:EU
Inhalt

3. Weitere Informationen

3.1. Taxonomie und Faunistik

Huemer (2013) aktualisiert: "Die Art wurde nach einem einzelnen Männchen aus Salzburg (Lungau, Katschberg, 22.7.1987, leg. Fibiger) beschrieben (Huemer, 1996a) und später durch einen weiteren Fund bestätigt (Embacher, 2002). Es handelt sich hier um das bei Huemer & Tarmann (1993) bereits als Dichrorampha sp. aufgelistete Taxon." Die Art ist nur durch diese Funde aus Österreich bekannt.

3.2. Literatur

  • Erstbeschreibung: Huemer, P. (1996): Dichorampha dentivalva sp. n., eine neue Schmetterlingsart aus den österreichischen Alpen (Lepidoptera, Tortricidae). — Nachrichtenblatt der Bayerischen Entomologen 45 (1/2): 15-18 [pdf auf zobodat.at].
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. – 304 S. (Studiohefte 12); Innsbruck (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.).