Vorkommen
Länder:+12Kontinente:EU
Falter
Kopula
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Habitat

4.2. Nahrung der Raupe

  • [Asteraceae:] Achillea millefolium (Gewöhnliche Schafgarbe)
  • [Asteraceae:] Tanacetum vulgare [= Chrysanthemum vulgare] (Rainfarn)
  • [Asteraceae:] Leucanthemum vulgare agg. ? [= Chrysanthemum leucanthemum ?] (Margerite ?)

Disqué meldet aus er Umgebung von Speyer: "Häufig um Achillea millefolium in deren Wurzel die R. den Winter über lebt."

Schütze (1931) schreibt dann: "In den Wurzeln von Achillea millefolium, auch an Chrysanthemum vulgare (Tanacetum)." Razowski (2001: 101) nennt: "Wu[rzel]; Achillea millefolium, Chrysanthemum leucanthemum, Tanacetum (Asteraceae)." Hancock et al. (2015: 229) schreiben zur Eiablage: "Ovum. Laid in June at the stem base of yarrow (Achillea millefolium) or tansey (Tanacetum vulgare)." Und zur Raupe: "August - April; feeds in the roots and rootstock of the foodplant, with no noticable effect on plant growth."

Während Achillea millefolium und Tanacetum vulgare (siehe dazu auch den von R. Bryner gezüchteten Diagnosefalter vom Mont Vully) als Nahrungspflanzen der Raupe gut belegt sind, gilt das für Leucanthemum vulgare agg. nicht.

(Autor: Erwin Rennwald)

5. Weitere Informationen

5.1. Andere Kombinationen

5.2. Literatur