Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Etymologie (Namenserklärung)

Herrmann (2001: 131): „Die Namensgebung erfolgt zu Ehren von Frau Kathrin Mackensen, meiner langjährigen Kameradin und Bürgerin der Stadt Freiburg im Breisgau.“

2.2. Andere Kombinationen

2.3. Taxonomie

Die Vergabe der Karsholt & Razowski-Nummer erfolgte in dieser Bestimmungshilfe pragmatisch durch Einfügen hinter die letzte Art der Gattung, ohne dass hierdurch Verwandtschaftsverhältnisse ausgedrückt wurden.

Arnscheid & Weidlich (2017) sehen Siederia als Untergattung von Dahlica an, nicht mehr als Gattung.

2.4. Faunistik

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Italien vor.

2.5. Typenmaterial

Herrmann (2001: 131): „Holotypus ♂: Italien, Lazio, M. Terminillo, 1800-1900 m. ü. NN, 1.6.2000

Allotypus ♀: Italien, Lazio, M. Terminillo, 1800-1900 m. ü. NN, 1.6.2000, e.p.

Beide Typen werden dem Staatlichen Museum für Naturkunde in Karlsruhe zur Aufbewahrung übergeben.“ — Weitere Paratypen, alle vom selben Fundort: 15 ♂♂, 9 ♀♀, 12 Säcke ♂♂, 5 Säcke ♂♂ ohne Imagines.

2.6. Literatur