Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Etymologie (Namenserklärung)

Herrmann (2000: 237): „Die Namensgebung ‚die Verbannte‘ erfolgt der isoliert und abgeschieden liegenden Fundstellen im Gebiet des Gran Sasso d'Italia wegen.“

2.2. Faunistik

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Italien vor.

Locus typicus nach Herrmann (2000: 237): „Italien, Abruzzo, Gran Sasso d'Italia, Prati di Tivo, 1500 m ü. NN, 3.6.1999“.

Auch Weidlich (2015) kann die Art nur vom locus typicus und vom nahen Prato Selva melden.

2.3. Taxonomie

Die Vergabe der Karsholt & Razowski-Nummer erfolgt in dieser Bestimmungshilfe pragmatisch durch Einfügen hinter die letzte Art der Gattung, ohne dass hierdurch Verwandtschaftsverhältnisse ausgedrückt werden.

2.4. Literatur

2.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)