Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Inhalt

2. Weitere Informationen

2.1. Etymologie (Namenserklärung)

Herrmann (1981) erläutert: "Ein ganz besonderes Dankeschön möchte ich an die Finderin der vorliegenden Art richten. Es war mir eine große Freude, die schöne Psychide Frau Doris Nunninger, Ebringen b. Freiburg i. Breisgau zu widmen."

2.2. Faunistik

Nach Arnscheid & Weidlich (2017) wurde die Art bisher nur aus der Umgebung von Digne im Südosten von Frankreich in Höhenlagen zwischen 800 und 1000 m gefunden. Locus typicus dort ist der Col de Léques im Département Hautes Provence.

2.3. Typenmaterial

Herrmann (1981) informiert zur umfangreichen Typenserie:

"Holotypus ♂: SE-Frankreich, Basses-Alpes, Col des Leques, 2 km nördlich, 800—900 m NN, ex p. 15.—20.V.1980, Hermann leg. In coll. Landessammlungen f. Naturkunde in Karlsruhe.

Allotypus ♀: SE-Frankreich, Basses-Alpes, Col des Leques, 2 km nördlich, 800— 900 m NN, ex p. 15.—20.VI.1980, Hermann leg. In coll. Landessammlungen für Naturkunde in Karlsruhe.

Paratypen ♂♂: Mit gleichem Datum und Fundort. 4 ♂♂ in coll. Landessammlungen für Naturkunde in Karlsruhe, 56 ♂♂ in coll. R. Herrmann. Paratypen ♀♀: Mit gleichem Datum und Fundort. 4 ♀♀ in coll. Landessammlungen für Naturkunde in Karlsruhe, 36 ♀♀ in coll. R. Herrmann. Sackparatypen ♂♂: Mit gleichem Datum und Fundort. 4 in coll. Landessammlungen für Naturkunde in Karlsruhe, 78 in coll. R. Herrmann. Sackparatypen ♀♀: Mit gleichem Datum und Fundort. 4 in coll. Landessammlungen für Naturkunde in Karlsruhe, 77 in coll. R. Herrmann. Sackparatypen ohne Geschlechtsbestimmung: 40 in coll. R. Hermann."

2.4. Literatur