VorkommenLinks (1)
Länder:+39Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Befallsbild
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Befallsbild

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Taxonomie und Faunistik

Huemer (2016: 11) stellt nach Molekularuntersuchungen fest: „Die Art weist in Europa eine beachtliche intraspezifische Divergenz von maximal 2,59 % auf, Tiere aus Kreta stehen Populationen aus dem Mediterraneum am nächsten. Allerdings wurde aus Kreta darüber hinaus ein auch phänotypisch abweichendes Exemplar sequenziert, das im Barcode 2,98 % Divergenz aufweist und in BOLD gemeinsam mit einer Probe aus Süditalien in einem separaten BIN geführt wird. Mehrere weitere Tiere dürften nach ihrem Phänotypus diesem revisionsbedürftigen Cluster von C. fagiglandana angehören. Die mutmaßliche kryptische Art muss jedoch anhand weiterer genetischer Daten sowie umfassender vergleichender Untersuchungen der Genitalstrukturen geprüft werden.“

4.4. Literatur

  • Huemer, P. (2016): Beitrag zur Wicklerfauna Kretas aus Aufsammlungen von Dr. Walter Ruckdeschel (Lepidoptera, Tortricidae). — Nachrichtenblatt bayerischer Entomologen 65 (1/2): 2-12.
  • [SCHÜTZE (1931): 72]
  • Erstbeschreibung: Zeller, [P. C.] (1841): Ueber die Schmetterlingsarten in Ratzeburg's Forst-Insecten. 2. Theil 1840. — Entomologische Zeitung 2 (1): 9-13.