VorkommenLinks (0)
Länder:+4Kontinente:EUAF
Falter
Männchen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

Noch unbekannt! Die Nahrungspflanze der Raupe, ihr Aussehen und ihre Lebensweise sind anscheinend immer noch ganz unbekannt.

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

Der Erstbeschreibung ist zu entnehmen: "The specific name refers to the river Etsch (in Italian Adige), named Athesis by the Romans. The drainage area of this river covers the first collecting localities."

4.2. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Als Publikationsjahr wird zumeist "2006" genannt. Dies ist nachvollziehbar, deutet doch nichts in der Arbeit oder im Band auf ein späteres Erscheinen hin. Nach telefonischer Auskunft des Erstautors (P. Huemer) an J. Rodeland erschien der entsprechende Band aber tatsächlich erst Anfang 2007; entsprechend führt P. Huemer die Arbeit in seinem Publikationsverzeichnis [Publikationsverzeichnis Mag. Dr. Peter Huemer (Stand April 2012)] auch erst als zweite Veröffentlichung von 2007 an.

4.3. Faunistik

Locus typicus: Italien, Gardasee, Monte Maderno, 250 m.

Verbreitung nach Huemer & Koster (2007):

  • Italien, Südtirol
  • Spanien, Castellon
  • Griechenland, Peloponnes
  • Kamerun, Nordprovinz
  • Tansania, Morogoro

J. Schmid (2010) gelang mit Lichtfängen von sieben Faltern zwischen dem 20. Mai und 10. Juli 2009 der Erstnachweis für die Schweiz. Fundort war: "in der Nähe von San Vittore, Valle Mesolcina/ Misox, Graubünden. Der Fundort liegt in einem südexponierten trockenwarmen Kastanien/ Eichenmischwald auf 395 m über Meer."

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Huemer, P. & S. Koster (2007)["2006"]: Cosmopterix athesiae sp. n., a widespread new species from Europe and Africa (Lepidoptera: Cosmopterigidae, Cosmopteriginae). — Veröffentlichungen des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum 86: 75-82. [PDF auf zobodat.at]
  • Schmid, J. (2010): Ein unerwarteter Neufund für die Fauna der Schweiz: Cosmopterix athesiae Huemer & Koster 2006 in Graubünden (Lepidoptera: Cosmopterigidae). — Entomo Helvetica 3: 205-207. Dank an Verena Scheiwiller für den Hinweis auf diesen Aufsatz! [PDF auf entomohelvetica.ch]