Vorkommen
Länder:+11Kontinente:EUAS
Falter
Ssp. hangayi (Vojnits, 1986)
Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ssp. hangayi (Vojnits, 1986)

3. Raupe

4. Puppe

5. Ei

6. Diagnose

6.1. Nominotypische Unterart

6.1.1. Männchen
6.1.2. Weibchen

6.2. Ssp. hangayi (Vojnits, 1986)

6.2.1. Männchen
6.2.2. Weibchen

6.3. Ssp. probaria (Herrich-Säffer, 1852)

6.3.1. Männchen
6.3.2. Weibchen

6.4. Erstbeschreibung

7. Biologie

7.1. Habitat

8. Weitere Informationen

8.1. Andere Kombinationen

8.2. Unterarten

8.3. Faunistik

Nach Sauter & Whitebread (2005) ist die in Karsholt & Razowski (1996) nicht aufgeführte Art eine bona spec. und in die Schweizer Lepidopterenfauna aufzunehmen.

In der [Fauna Europaea] wird die Art als Coenotephria ablutaria geführt und ihr Vorkommen in Österreich angegeben. Huemer (2013) konkretisiert: "Der Artstatus der früher in der Gattung Nebula geführten C. ablutaria war lange Zeit umstritten, inzwischen wird das Taxon aber als valide Art behandelt. Aus Österreich bisher nur von den Trockengebieten des oberen Inntals in Nordtirol bekannt."

8.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Boisduval, J. A. (1840): Genera et index methodicus europaeorum lepidopterorum: I-VII, 1-238. Parisiis (Roret).
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. – 304 S. (Studiohefte 12); Innsbruck (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.).
  • Sauter, W. & S. Whitebread (2005): Die Schmetterlinge der Schweiz (Lepidoptera). 9. Nachtrag. — Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft, Bulletin de la Société Entomologique Suisse, 78 (1/2): 59-115. [Digitalisat auf e-periodica.ch]