VorkommenLinks (0)
Länder:+2Kontinente:EU
Raupe
Diagnose
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

„die Andalusische.“

Spuler 1 (1908: 113R)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Faunistik

Die Art ist ein selten gefundener Endemit der Iberischen Halbinsel. López-Tirado et al. (2012) melden sie erstmals für die Provinz Malaga; ihr Fundort im Schutzgebiet der Sierra de las Nieves markiert die Südgrenze der bekannten Verbreitung und mit ca. 1700 m zugleich die obere Höhengrenze. Nach ihrer Datenzusammenstellung gab es aus Zentral-Spanien bisher Angaben aus den Provinzen Guadalajara, Madrid, Segovia und Valladolid. Aus Andalusien gab es Meldungen zur Art aus Granada, Jaén, Cáceres (Extremadura) - sie betreffen aber die erst 2015 beschriebenenChondrostega escobesae.

Corley et al. (2009) melden die Art für Portugal aus den Regionen Tras-os-Montes und Beira Baixa: "Second and third Portuguese records: TM: Parque Biológico de Vinhais, 8-III-2006, caterpillar found on the ground, Jorge Gomes, det. Maravalhas; Morais, 6-IV-2008, caterpillars on Cytisus multiflorus and Nardus stricta, Marabuto. First recorded from BB: Serra da Gardunha (Mendes, 1903)."

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Literatur

3.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)