Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EU
Männchen
Weibchen
Raupe
Puppe, Exuvie
Weibchen
Erstbeschreibung
Biologie
Inhalt

1. Männchen

2. Weibchen

3. Raupe

4. Puppe, Exuvie

5. Diagnose

5.1. Weibchen

5.2. Erstbeschreibung

6. Biologie

1: Deutschland, Baden-Württemberg, nördliche Oberrheinebene, Söllingen, 28. September 2005

2: am selben Fundort, 6. Oktober 2005 (Fotos 1-2: Erwin Rennwald), det. Erwin Rennwald [Forum]

6.1. Nahrung der Raupe

  • [Hypericaceae:] Hypericum perforatum (Echtes Johanniskraut, Tüpfel-Johanniskraut)
  • [Hypericaceae:] Hypericum hirsutum (Behaartes Johanniskraut)

Die Raupe lebt in Wurzeln des Echten Johanniskrauts, sehr viel seltener auch in denen des Behaarten Johanniskrauts.

(Autor: Erwin Rennwald)

7. Weitere Informationen

7.1. Andere Kombinationen

7.2. Synonyme

7.3. Faunistik

Huemer (2013) schreibt zum Vorkommen in Österreich: "Die Art wird von Pühringer (1997) vom Alpenostrand und vom Leithagebirge gemeldet."

7.4. Literatur

7.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)