Vorkommen
Länder:E+4Kontinente:EU
Falter
Raupe
Puppe
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Raupe

3. Puppe

4. Diagnose

4.1. Männchen

4.2. Weibchen

4.3. Erstbeschreibung

5. Biologie

5.1. Habitat

6. Weitere Informationen

6.1. Etymologie (Namenserklärung)

„die Bräutliche.“ Siehe Anmerkung zu Catocala sponsa.

Spuler 1 (1908: 318L)

6.2. Andere Kombinationen

6.3. Synonyme

6.4. Unterarten

6.5. Faunistik

Wachlin & Bolz (2012) verzichten auf eine Einstufung der im Mittelmeerraum heimischen Art in die Rote Liste Deutschlands; sie zählen C. nymphaea zu den "Arten mit mehrfachen, insbesondere aktuellen Nachweisen, deren zumindest zeitweiliges bodenständiges Vorkommen nicht ausgeschlossen werden kann".

Rennwald (1995) hatte im Jahresbericht der DFZS für 1993 zusammengefasst: "Im letzten Jahresbericht hatte ich einige Daten zum Massenflug Anfang Juli 1987 in Südfrankreich (Essayan, 1989), und zum anschließenden Einflug in die Süd- und Zentralschweiz (ab 20.VII.87) mit einzelnen Tieren bis in den Schwarzwald (21.VII.87; Rezbanyai-Reser & Schäfer; 1989) und nach Sachsen (20.VII.87; Heinicke & Vierheilig, 1988) zusammengestellt. Zu ergänzen ist hier noch, daß im gleichen Sommer auch der erste (und bisher einzige) Nachweis für Österreich erfolgte, am 28.VII.87 leg. H.Ortner in 2220 m Höhe am Timmelsjoch bei Hochgurgl; Huemer & Tarmann, 1993:148)."

6.6. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Wir folgen den Angaben von Heppner (1981).

6.7. Literatur