Vorkommen
Länder:Kontinente:EU
Männchen
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Geschlecht nicht bestimmt

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

  • [Caryophyllaceae:] Silene vulgaris [= Silene inflata, Silene cucubalus] (Aufgeblasenes Leimkraut, Taubenkropf-Leimkraut)
  • [Caryophyllaceae:] Stellaria alsine [= Stellaria uliginosa] (Bach-Sternmiere)

Nach Huemer & Karsholt (2010: 244) lebt die Art fast ausschließlich an Silene vulgaris in alpinen Wiesen und Weiden; eine Einzelmeldung bezieht sich auf Stellaria alsine, was angesichts des doch ziemlich abweichenden Lebensraums überrascht.

4. Weitere Informationen

4.1. Abweichende Schreibweisen

  • Caryocolum albifaciellum [nach Artikel 32.1. des International Code for Zoological Nomenclature korrekte Schreibweise mit Übereinstimmung des grammatikalischen Geschlechts von Gattungs-Substantiv und Art-Adjektiv oder -Partizip (Gender Agreement des ICZN)]

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Faunistik

Nach Gaedike & Heinicke (1999) in Deutschland nur mit Angaben von vor 1900 aus Bayern bekannt. Dort wurde die Art von Pröse et al. (2003) mit "0 - ausgestorben oder verschollen" für die Region "Alpenvorland und Alpen" in die Rote Liste aufgenommen. Dabei scheint es hier seit der Erstbeschreibung durch Heinemann (1870) keine neueren Funde mehr gegeben zu haben.

Zum locus typicus ist bei Heinemann (1870: 205) zu erfahren: "Bei Regensburg, wo Hofmann ein Stück aus einer unbeachteten Pflanze im Anfang Juli erzogen hat". Wie die Überprüfung des (männlichen) Holotypus im BMNH durch P. Huemer zeigte, war diese Fundortmeldung reichlich ungenau, d.h., der locus typicus liegt laut Etikett bei Oberaudorf, ca. 150 km südlich von Regensburg im bayerischen Teil des Unterinntals in den Bayerischen Voralpen (Huemer (1993: 29)) - was auch viel besser zur Art passt.

Huemer (2013) nennt für Österreich Nachweise aus den Bundesländern Vorarlberg, Nord-Tirol, Ost-Tirol, Kärnten und Salzburg, also ebenfalls aus den Alpen.

Dazu passend meldet das SwissLepTeam (2010) die Art für die Schweiz aus Graubünden und dem Wallis.

Huemer (1993: 29) berichtet zum Synonym:"Lita behenella Constant, 1890: 125. Lectotypus ♂, Frankreich, Alpes de Dauphine, designiert durch Povolny (1983: 174, Tafel 1, Abb.l + 10 [als Holotypus])."

Außer in den Alpen dieser 4 Staaten wurde die Art noch im französischen Massif Central und in den Pyrenäen von Andorra nachgewiesen (Huemer & Karsholt (2010)).

(Autor: Erwin Rennwald)

4.5. Literatur

  • Gaedike, R. & W. Heinicke (1999): Verzeichnis der Schmetterlinge Deutschlands (Entomofauna Germanica 3). — Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 5: 1-216.
  • Erstbeschreibung: Heinemann, H. (1870): Die Schmetterlinge Deutschlands und der Schweiz. Zweite Abtheilung. Kleinschmetterlinge. Band II. Die Motten und Federmotten: 1-825 Braunschweig (C. A. Schwetschke und Sohn).
  • Huemer, P. (1993): Caryocolum viscariella (Stainton) und C. albifaciella (Heinemann) sp.rev., zwei distinkte Arten (Lepidoptera: Gelechiidae). — Zeitschrift der Arbeitsgemeinschaft Österreichischer Entomologen 45 (1/2): 27-34. [PDF auf zobodat.at]
  • Huemer, P. (2013): Die Schmetterlinge Österreichs (Lepidoptera). Systematische und faunistische Checkliste. – 304 S. (Studiohefte 12); Innsbruck (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.).
  • Huemer, P. & O. Karsholt (2010): Gelechiidae II (Gelechiinae: Gnorimoschemini). — In: Huemer, P., Karsholt, O. & M. Nuss (Hrsg.): Microlepidoptera of Europe 6. 1-586. Stenstrup (Apollo Books).
  • Pröse, H., Segerer, S. & H. Kolbeck (2003) [2004]: Rote Liste gefährdeter Kleinschmetterlinge (Lepidoptera: Microlepidoptera) Bayerns. — S. 234-268. In: Bayerisches Landesamt für Umweltschutz (2003)[2004]: Rote Liste gefährdeter Tiere Bayerns. — Schriftenreihe Bayerisches Landesamt für Umweltschutz, Heft 166. 384 S., Augsburg. [Hinweis: Im Heft steht als Erscheinungsjahr "2003" - tatsächlich wurde es aber erst am 2. April 2004 der Öffentlichkeit vorgestellt] [PDF auf lfu.bayern.de]
  • SwissLepTeam (2010): Die Schmetterlinge (Lepidoptera) der Schweiz: Eine kommentierte, systematisch-faunistische Liste. — Fauna Helvetica 25. Neuchâtel (CSCF & SEG).