Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Diagnose
Männchen
Weibchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Nahrung der Raupe
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Jüngere Raupenstadien

4. Puppe

5. Diagnose

Graubraune Art, weniger rötlich und etwas kleiner als Capperia britanniodactylus; schwarze Randbeschuppung der letzten Hinterflügelfeder die Federspitze nicht ganz erreichend, am Vorderrand wenig kürzer als am Hinterrand, am Hinterrand vor der Federspitze durch weisse Schuppen unterbrochen.

(Text: Rudolf Bryner)

5.1. Männchen

5.2. Weibchen

5.3. Genitalien

5.3.1. Weibchen

5.4. Erstbeschreibung

6. Biologie

6.1. Habitat

6.2. Nahrung der Raupe

  • [Lamiaceae:] Teucrium chamaedrys (Edel-Gamander, Echter Gamander)
  • [Lamiaceae:] Teucrium montanum (Berg-Gamander)
  • [Lamiaceae:] Teucrium sp. (Gamander)

Bei der hier dokumentierten Zucht wurden Blüten und Blütenknospen von Teucrium montanum und T. chamaedrys gefressen.

7. Weitere Informationen

7.1. Andere Kombinationen

  • Oxyptilus celeusi Frey, 1886 [Originalkombination]

7.2. Synonyme

7.3. Taxonomie

Ustjuzhanin & Kovtunovich (2008) ziehen Capperia taurica als Synonym zu C. celeusi. Dem wird hier - zumindest vorerst - nicht gefolgt, da die Synonymisierung zu viele Fragen offen lässt.

7.4. Literatur