Vorkommen
Länder:+26Kontinente:EU
Falter
Kopula
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Vergleich Cabera pusaria und Cabera exanthemata
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Falter

2. Kopula

3. Ausgewachsene Raupe

4. Jüngere Raupenstadien

5. Puppe

6. Ei

7. Diagnose

7.1. Männchen

7.2. Weibchen

7.3. Vergleich Cabera pusaria und Cabera exanthemata

7.4. Diagnose Raupe

Cabera pusaria weist auffällig gestrichelte/gepunktete Nebenrückenlinien auf, Cabera exanthemata nicht. Letztere Art zeigt höchstens in schwächerer Intensität ausgeprägte, durchgehende Nebenrückenlinien.

Diese Hinweise gelten nur für das letzte Larvalstadium.

Text nach Beiträgen von [Stefan Ratering und Heidrun Melzer].

7.5. Ähnliche Arten

7.6. Genitalien

7.6.1. Männchen
7.6.2. Weibchen

7.7. Erstbeschreibung

8. Biologie

8.1. Habitat

8.2. Raupennahrungspflanzen

9. Weitere Informationen

9.1. Etymologie (Namenserklärung)

„pusa Mädchen, willkürliche Bezeichnung.“

Spuler 2 (1910: 89R)

9.2. Andere Kombinationen

9.3. Literatur

  • Ebert, Steiner & Trusch (2003) (= Ebert 9), 517-520.
  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).