VorkommenLinks (1)
Länder:+32Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Mine
Puppe
Männchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

1.3. Mine

Lödl et al. (2014: 6-9) bilden Minen aus dem Herbarium von Hering ab.

1.4. Puppe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Genitalien

2.2.1. Männchen
2.2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Alnus glutinosa (Schwarz-Erle)
  • [Betulaceae:] Alnus incana (Grau-Erle)
  • [Betulaceae:] Alnus viridis (Grün-Erle)
  • [Betulaceae:] Betula pendula ? (Hänge-Birke ?) [Angabe abgesichert?]
  • [Myricaceae:] Myrica gale (Gagelstrauch)

Die Raupe von B. cidarella lebt an Erlen-Blättern, möglicherweise ausnahmsweise auch an Birken. In Großbritannien und Belgien wurde die Art auch mehrfach am Gagelstrauch gefunden. Burmann (1991) schildert seine Funde in Tirol: "B. cidarella ist besonders in Restbeständen von Alnus incana (L.) Moench. in den einstmals ausgedehnten Auwäldern des Inn- und Lechtales ziemlich verbreitet. Weiters in kleineren Beständen von Alnus incana und A. glutinosa (L.) an schattigen Waldrändern im Raupenstadium in 2 Generationen leicht nachzuweisen. In höheren Lagen wohl nur in 1 Generation an Alnus viridis (Chaix) Dc. Nach einer mündlichen Mitteilung von Süssner lebt die Raupe auch an Betula pendula Roth."

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Literatur

4.3. Informationen auf anderen Websites (externe Links)