VorkommenLinks (0)
Länder:+9Kontinente:EUAS
Männchen
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Männchen

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Geschlecht nicht bestimmt

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen

2.5. Erstbeschreibung

Draudt in Seitz (1931: 19):

„BRYOPHILA

[...]

dispar Vrty. [...] — Stücke von Amasia sind klein, blaß, von der Farbe der perla mit braungrau verdunkeltem Basal-, Mittel- und Saumfeld und verdienen als: — amasina subsp. n. (2 g) abgetrennt zu werden.“

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

„Amasia Stadt in Kleinasien.“

Spuler 1 (1908: 289R)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Taxonomie

Vargas-Rodríguez et al. (2020) werten die bisherige Untergattung Bryopsis von Nyctobrya zur eigenständigen Gattung auf.

3.4. Faunistik

Die Art kommt auch auf der Ägäis-Insel Samos vor. Fritsch et al. (2014) berichten über diverse Falter- und Raupenfunde und bilden die Raupe auch ab.

3.5. Publikationsdatum der Erstbeschreibung

Nach einem Vermerk auf der Kopfzeile von Seite 17 wurde diese Lage am 4. Juli 1931 ausgegeben.

(Autoren: Jürgen Rodeland & Erwin Rennwald)

3.6. Literatur