Vorkommen
Länder:+3Kontinente:EU
Falter
Ssp. grisescens, Oberthür 1918
Männchen
Weibchen
Männchen
Unterscheidung: ravula / vandalusiae
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ssp. grisescens, Oberthür 1918

3. Diagnose

3.1. Männchen

3.2. Weibchen

3.3. Genitalien

3.3.1. Männchen
3.3.2. Unterscheidung: ravula / vandalusiae
3.3.3. Weibchen

3.4. Erstbeschreibung

4. Biologie

Zuchttipps zu Bryophilinae-Raupen gibt Axel Steiner im [Forum].

4.1. Habitat

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

Von ravus, -a, um (lat.) graugelb, fahl, wohl auf die Flügelfärbung bezogen und daher für die meisten Falter unzutreffend; ravula heißt demnach etwa "die kleine Graugelbe". (Text: Axel Steiner)

5.2. Andere Kombinationen

5.3. Synonyme

5.4. Unterarten

5.5. Publikationsjahr der Erstbeschreibung

Hemming (1937: 259) grenzt den Zeitraum ein, innerhalb dessen die Tafel 98 publiziert wurde: 1809 bis 20. Juni 1813. Nach dem ICZN ist das letztmögliche Datum anzusetzen.

(Autor: Jürgen Rodeland)

5.6. Literatur

  • Hemming, F. (1937): A bibliographical and systematic account of the entomological works of Jacob Hübner and of the supplements thereto by Carl Geyer[,] Gottfried Franz von Frölich and Gottlieb August Wilhelm Herrich-Schäffer. Volume 1: i-xxxiv, 1-605. London (Royal Entomological Society of London).
  • Erstbeschreibung: Hübner, J. [1800-1838]: Sammlung europäischer Schmetterlinge 4: pl. 1-185.