VorkommenLinks (1)
Länder:+44Kontinente:EUAS
Falter
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Beschreibung von John Curtis als Bactra pauperana
Habitat
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

2. Diagnose

Die Arten der Gattung Bactra sind einander sehr ähnlich, anderseits gibt es innerhalb der Arten eine beträchtliche Variabilität. Die Zeichnungs-Unterschiede zwischen den hier abgebildeten Individuen von B. lancealana einerseits und B. robustana anderseits dürfen daher nicht als Art-Kennzeichen interpretiert werden. (Peter Buchner)

Die Falter dieser Art sind offenbar kleiner als die von B. robustana. Die ♀♀ in meiner Sammlung haben alle eine Flügelspanne von max. 17 mm. Dagegen sieht B. robustana mit etwa 20 mm deutlich größer aus (nach einem Beitrag von Uwe Büchner).

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Genitalien

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

Wichtiger Hinweis: Weibliche Genitalien:

Agassiz (2002: 153) stellt in seiner Buchbesprechung von Razowski (2001) alle von diversen Experten in jenem Buch erkannten Fehlbestimmungen / Bildvertauschungen in einer Tabelle zusammen. Abb. 217 (S. 207, nicht "297"), das angebliche Weibchen-Genital von B. lancealana erwies sich als identisch mit Abb. 214. Das Weibchen-Genital von Bactra lacteana wurde also doppelt dargestellt, dasjenige von B. lancealana fehlt hingegen.

2.4. Erstbeschreibung

2.5. Beschreibung von John Curtis als Bactra pauperana

3. Biologie

3.1. Habitat

3.2. Raupennahrungspflanzen

3.3. Nahrung der Raupe

  • [Juncaceae:] Juncus conglomeratus (Knäuel-Binse)
  • [Juncaceae:] Juncus articulatus (Glieder-Binse)
  • [Juncaceae:] Juncus sp. (Binse)
  • [Cyperaceae:] Schoenoplectus lacustris (Gewöhnliche Teichbinse, Gewöhnliche Teichsimse)
  • [Cyperaceae:] Scirpus ? (Simse ?)
  • [Cyperaceae:] Trichophorum cespitosum (Rasenbinse)
  • [Cyperaceae:] Cyperus longus (Hohes Zypergras, Hohes Zyperngras)
  • [Cyperaceae:] Cyperus (Zypergras, Zyperngras)
  • [Cyperaceae:] Eriophorum angustifolium (Schmalblättriges Wollgras)
  • [Cyperaceae:] Eriophorum (Wollgras)
  • [Cyperaceae:] Carex riparia ? (Ufer-Segge ?)

Schütze fasst zur Raupe zusammen: "In den Wurzeln von Juncus glomeratus [sic! gemeint war hier sicher Juncus conglomeratus], in Stängeln und Wurzeln von Cyperus, Juncus, Scirpus, Carex riparia, Eriophorum." Disqué (1905: 235) hatte mitgeteilt: "Auf feuchten Wiesen. Die R. fand ich 12.7. erwachsen im untern Stengelteil von Juncus conglomeratus. Die Quelle für Schützes erste Pflanze ist also klar, die weitere lange Liste scheint der englischen Literatur entnommen zu sein. Hancock et al. (2015: 9) listen für Großbritannien jedenfalls später auf: "Ovum. Laid May - October on various species of rush, including compact rush (Juncus conglomeratus), jointed rush (Juncus articulatus), common club-rush (Schoenoplectus lacustris), deergrass (Trichophorum cespitosum), cottongrass (Eriophorum angustifolium) and galingale (Cyperus longus). Larva [...] feeds inside the stem of the foodplant usually low down. Larval presence is difficult to detect even when the stem is held up to the light."

(Autor: Erwin Rennwald)

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

4.2. Synonyme

4.3. Literatur