VorkommenLinks (1)
Länder:+17Kontinente:EU
Falter
Raupe
Männchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Raupe

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

sepium: „sepes der Zaun.“

Spuler 2 (1910: 184R)

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Bruand, T. (1845): Catalogue systématique et synonymique des lépidoptères du département du Doubs. — Mémoires et comptes rendus de la Société libre d'emulation du Doubs 2 (1): 21-111. Besançon (Outhenin-Chalandre fils).
  • Hättenschwiler, P. (1997): Bacotia claustrella. — In: Pro Natura – Schweizerischer Bund für Naturschutz (Hrsg.) (1997): Schmetterlinge und ihre Lebensräume. Arten, Gefährdung, Schutz. Schweiz und angrenzende Gebiete. Band 2: 234-235. Egg (Fotorotar AG).
  • Sauter & Hättenschwiler (2004): Zum System der palaearktischen Psychidae. 3. Teil: Bestimmungsschlüssel für die Säcke. — Nota lepidopterologica 27 (1): 59–69 [Digitalisat auf archive.org].
  • Viette, P. (1977): Le catalogue des lépidoptères du Doubs de Théophile Bruand. — Bulletin mensuel de la Société linnéenne de Lyon 46 (8): 283-288 [PDF auf linneenne-lyon.org].