Vorkommen
Länder:+8Kontinente:EU
Falter
Ausgewachsene Raupe
Jüngere Raupenstadien
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

1. Falter

2. Ausgewachsene Raupe

3. Jüngere Raupenstadien

4. Puppe

5. Ei

6. Diagnose

6.1. Männchen

6.2. Weibchen

6.3. Erstbeschreibung

7. Biologie

7.1. Habitat

8. Weitere Informationen

8.1. Etymologie (Namenserklärung)

„die Ländliche.“

Spuler 2 (1910: 135R)

8.2. Andere Kombinationen

8.3. Synonyme

8.4. Unterarten

8.5. Taxonomie

In der Entomologischen Zeischrift (3/2007) haben De Freina und Nardelli den Arctia villica-Komplex revidiert und daraus drei Arten gemacht:

Arctia villica (Linnaeus, 1758), die von Mittelportugal über Zentralspanien bis nach Kleinasien verbreitet ist,

Arctia angelica (Boisduval, 1829), die in Südspanien und im Maghreb vorkommt, sowie

Arctia konewkaii (Freyer, [1831]), die auf Sizilien beschränkt ist.

Text von Stefan Ratering (geringfügig geändert: Michel Kettner)

Die Ausgliederung von Arctia konewkaii und Arctia angelica als eigene - aber nicht unumstrittene - Arten wird hier unter Vorbehalt akzeptiert.

8.6. Literatur

  • Ebert (1997a) (= Ebert 5), 295-297
  • Erstbeschreibung: Linnaeus, C. (1758): Systema naturae per regna tria naturae, secundum classes, ordines, genera, species, cum characteribus, differentiis, synonymis, locis. Tomus I. Editio decima, reformata. 1-824. Holmiae (Laurentius Salvius).

8.7. Informationen auf anderen Websites (externe Links)