VorkommenLinks (0)
Länder:+7Kontinente:EU
Falter
Eiablage
Ausgewachsene Raupe
Puppe
Ei
Männchen
Weibchen
Erstbeschreibung
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Falter

1.2. Eiablage

1.3. Ausgewachsene Raupe

1.4. Jüngere Raupenstadien

1-2, Eiraupen: Italien, Südtirol, Vinschgauer Sonnenberg oberh. Goldrain, 800 m, 17. Mai 2014 (det. & fot.: Wolfgang Langer)[Forum]

3, L2: Italien, Südtirol, Vinschgauer Sonnenberg oberh. Goldrain, 800 m, Mai 2014 (det. & fot.: Wolfgang Langer)[Forum]

4-12: Italien, Südtirol, Vinschgauer Sonnenberg oberh. Goldrain, 800 m (det. & fot.: Wolfgang Langer) [Forum]

4-5, L2: 27. Mai 2014

6-7, L3: 1-2. Juni 2014

8-9, L4: 13. Juni 2014

10-11, L5: 3. Juli 2014

12, L6: 3. August 2014

13-15: Italien, Venetien, Provinz Verona, Sant Ambrogio, Monte, ca. 300 m, 12. Mai 2017 (cult., det. & fot.: Horst Pichler) [Forum]

1.5. Puppe

1.6. Ei

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

„von testudo Schildkröte.“

Spuler 2 (1910: 136R)

maculania: „von macula Flecken.“

Spuler 2 (1910: 136R)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Synonyme

3.4. Autorschaft

Fourcroy war lediglich der Herausgeber des Werkes von 1785. Sämtliche Beschreibungen darin stammen von Geoffroy [Forum].

3.5. Taxonomie

Rönkä et al. (2016) kommen nach eingehender genetischer Untersuchung zum Schluss, dass die bis dahin als eigene Gattungen geführten Taxa Eyprepia, Epicallia, Eucharia, Hyphoraia, Parasemia, Zoote, Pericallia, Nemeophila, Ammobiota, Callarctia, Platarctia, Chionophila, Eupsychoma, Gonerda, Platyprepia, Dyar, Preparctia, Oroncus, Acerbia, Pararctia, Borearctia und Sinoarctia alle als Synonym zur Gattung Arctia aufzufassen sind

3.6. Faunistik

Huemer (2013) informiert zu Österreich: "Lexer (1978) erwähnt die Art erstmals für das Bundesgebiet aus Osttirol (Thal im Drautal, 14.5.1961, leg. Kofler)."

3.7. Literatur