Vorkommen
Länder:+9Kontinente:EU
Falter
Männchen
Weibchen
Männchen
Weibchen
Männchen
Erstbeschreibung
Erstbeschreibung der Subspecies A. r. feisthamelii
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

2.3. Ssp. abnoba Guth, 1932

2.3.1. Männchen
2.3.2. Weibchen

2.4. Genitalien

2.4.1. Männchen

2.5. Erstbeschreibung

2.6. Erstbeschreibung der Subspecies A. r. feisthamelii

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

(ruber rot, ren Niere, wegen der Nierenmakel).

Spuler 1 (1908: 192R)

3.2. Andere Kombinationen

3.3. Synonyme

3.4. Unterarten

3.5. Taxonomie

Die Art bildet in Mitteleuropa mehrere Unterarten. Die Bilder 1-2 zeigen die im Alpenraum verbreitete ssp. feisthamelii Boisduval, 1833

3.6. Literatur

  • Boisduval (1833): Description de quatre nouvelles espèces de Noctuélides. — Annales de la Société entomologique de France 2: 373-378, pl. XIV. Paris (Méquignon-Marvis).
  • Erstbeschreibung: Treitschke, F. (1825): Die Schmetterlinge von Europa 5 (2): 1-448. Leipzig (Gerhard Fleischer).
  • Zilli, A., Ronkay, L. & M. Fibiger (2005): Noctuidae europaeae. Volume 8. Apamaeini. — 323 S., Farbtafeln; Sorø (Entomological Press).

3.7. Informationen auf anderen Websites (externe Links)