Vorkommen
Länder:+6Kontinente:EUNA
Männchen
Weibchen
Geschlecht nicht bestimmt
Kopula
Ssp. bryanti (Leussler, 1935)
Ei
Erstbeschreibung
Raupennahrungspflanze
Habitat
Inhalt

1. Lebendfotos

1.1. Männchen

1.2. Weibchen

1.3. Geschlecht nicht bestimmt

1.4. Kopula

1.5. Ssp. bryanti (Leussler, 1935)

1.6. Ei

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Biologie

3.1. Raupennahrungspflanze

3.2. Habitat

4. Weitere Informationen

4.1. Abweichende Schreibweisen

  • Plebeius glandon [Die Schreibweise des Gattungsnamens mit i entspricht der Originalbeschreibung, wurde jedoch per Opinion 278 durch die International Commission on Zoological Nomenclature unterdrückt; siehe [Forumsbeitrag] von Erwin Rennwald]

4.2. Andere Kombinationen

4.3. Synonyme

4.4. Unterarten

4.5. Taxonomie

Die Gattungsgliederung in der Subtribus Polyommatina folgt Talavera et al. (2013); diese haben eher als Splitter denn als Lumper zu gelten.

4.6. Faunistik

Unter Agriades glandon sind in der Nearktis höchstwahrscheinlich weitere kryptische Arten verborgen. Die Art besitzt generell ein arktoalpines Verbreitungsbild und kommt von der arktischen Nordküste südlich bis Arizona, von der Westküste bis Labrador sehr lokal in geeigneten Biotopen vor. Die oft recht individuenreichen Populationen des Yukon und Alaskas werden unter ssp. bryanti (Leussler, 1935) (TL: Mt. McKinley) zusammengefaßt. Text: Hermann Falkenhahn im [Forum].

4.7. Literatur

4.8. Informationen auf anderen Websites (externe Links)