Vorkommen
Länder:Kontinente:EU
Inhalt

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Passerin d'Entrèves & Roggero (2004) erläutern: "The species is named after Tauromenium, the ancient Latin name of Taormina."

3.2. Typenmaterial

Die Art ist nach einem männlichen Einzelexemplar beschrieben. Passerin d'Entrèves & Roggero (2004) erklärt: "Holotype, ♂: “Sicilia orient. Taormina 200 m, LT 7.X.1950 Htg. E Grshm. leg.”; “Holotypus Scythris tauromeniella sp. n. Passerin d’E. & Roggero 2003”; “Genital slide no. 820 Passerin d’E.”; Passerin d’Entrèves Collection, Torino, Italy."

3.3. Faunistik

Von dieser Art ist nur der Holotypus von Taormina im Südosten von Sizilien bekannt.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Literatur