Vorkommen
Länder:+7Kontinente:EU
Fraßspuren und Befallsbild
Geschlecht nicht bestimmt
Erstbeschreibung
Habitat
Inhalt

2. Fraßspuren und Befallsbild

3. Diagnose

3.1. Geschlecht nicht bestimmt

3.2. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Habitat

4.2. Nahrung der Raupe

  • [Betulaceae:] Betula pendula (Hänge-Birke)

Schon Sorhagen (1885) beschrieb die Mine und das Fraßbild in Birken-Blättern sehr detailreich (siehe oben den Scan der Erstbeschreibung). Unklar ist nur noch, ob die Art auch an anderen Birken-Arten als der Hänge-Birke lebt.

(Autor: Erwin Rennwald)

5. Weitere Informationen

5.1. Etymologie (Namenserklärung)

Nach der neulateinischen Bezeichnung „Hammonia“ für die Stadt Hamburg.

5.2. Synonyme

5.3. Faunistik

Locus typicus nach Sauber (190: 41): Deutschland, Hamburg, Eppendorfer Moor.

5.4. Literatur

  • Sauber, A. (1904): Die Kleinschmetterlinge Hamburgs und der Umgebung. — Verhandlungen des Vereins für naturwissenschaftliche Unterhaltung zu Hamburg 12: 1-60.
  • [SCHÜTZE (1931): 66]
  • Erstbeschreibung: Sorhagen, L. (1885): Nachtrag zu den Microlepidopteren der Hamburger Torfmoore. — Entomologische Nachrichten 11 (22): 337-341. Berlin.

5.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)