Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Männchen
Weibchen
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Männchen

2.2. Weibchen

3. Weitere Informationen

3.1. Etymologie (Namenserklärung)

Urbahn (1969: 189): „Zu Ehren des bekannten, um die Erforschung der Lepidopteren Finnlands hochverdienten Entomologen Thorwald Grönblom soll die neue Art den Namen Eupithecia groenblomi sp. n. tragen.“

3.2. Typenmaterial

Urbahn (1969: 189): „Holotypus: 1 ♂ e.p. 1967, Suomi, EH. Pälkäne, E. O. Peltonen leg. in coll. Zoologisches Museum Helsinki, Finnland.

Paratypoide: weitere Zuchtexemplare vom gleichen Fundort in coll. Zoologisches Museum Helsinki und Peltonen; 1 ♂, 1 ♀ ebenfalls EH. Pälkäne, VI. 1967, in coll. Urbahn, Zehdenick.“

3.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Urbahn, E. (1969): Eupithecia groenblomi — eine neue Geometride (Lep.). — Annales Entomologici Fennici 35 (4): 187-190, pl.

3.4. Informationen auf anderen Websites (externe Links)