Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Falter
Erstbeschreibung
Biologie
Inhalt

1. Falter

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Biologie

4. Weitere Informationen

4.1. Etymologie (Namenserklärung)

Altgriechisch Αἴθιοψ (Aithiops, „Brandgesicht“), s. [Beitrag von Jürgen Hensle]

4.2. Abweichende Schreibweisen

Wiemers et al. (2018) benutzen in ihrer Gesamtliste die Kombination "Erebia aethiopellus", in ihrer Tab. 7 ("List of the 14 European butterfly species that are affected by the gender agreement provision") dann aber die Schreibweise "Erebia aethiopella", weil sie der Überzeugung sind, dass dies in Übereinstimmung mit dem Gender Agreement (Artikel 34.2. der 4. Ausgabe (2000) des ICZN) stünde. Dem ist eindeutig nicht so, denn bei "aethiopella" handelt es sich relativ sicher um ein Substantiv und nicht um ein Adjektiv. Damit ist die originale Schreibweise "aethiopellus" weiterhin auch nach dem Code die einzige zulässige! Auf diesen Umstand hatte - in anderem Zusammenhang - schon Huemer (1988: 441) hingewiesen: “The species-group names of Caryocolum usually end in diminutive suffixes –ella or –cella and therefore form compounds from nouns: According to the International Code of Zoological Nomenclature, Article 31 (b) (ii), names that are compound nouns retain the same ending whatever the gender of the generic name with which they are combined.” Solche Fälle, wo selbst erfahrene Taxonomen mit Erfahrung mit den Sprachen Griechisch und Latein das Gender Agreement falsch anwenden, sind für uns im Lepiforum ein zentraler Grund, warum wir diesen Artikel als völlig überflüssig und nur Verwirrung stiftend ablehnen und ihm nicht folgen.

(Autor: Erwin Rennwald)

4.3. Andere Kombinationen

4.4. Synonyme

4.5. Verbreitung

Die Art ist auf ein schmales Band in den Südwestalpen (Grenzbereich Frankreich - Italien) beschränkt.

4.6. Literatur