Vorkommen
Länder:Kontinente:EU
Inhalt

2. Biologie

2.1. Nahrung der Raupe

Anscheinend noch unbekannt!

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

3.2. Abweichende Schreibweisen

  • Dichrorampha inconspicua [häufig zu findende Schreibweise, so in der Fauna Europaea (abgefragt 15. April 2019)]

3.3. Faunistik

Locus typicus nach Danilevsky (1948: 78): „Армения, Ордубад [Armenien (aktuell: Aserbaidschan), Ordubad]“.

Nach der [Fauna Europaea] kommt die Art in Griechenland vor.

Zlatkov & Budashkin (2010: 90) melden die Art als Neufund für Europa aus der Stadt Kresna in Bulgarien (2 ♂♂) und vom Olymp (700-2100 m, 8 ♂♂ und 2 ♀♀) in Griechenland; als bisher bekanntes Verbreitungsgebiet nennen sie Armenien und Aserbaidschan. Die Meldung in der Fauna Europaea beruhe auf den griechischen Faltern, die noch nicht publiziert seien: “[...] we have been unable to discover any formal publication of this species for any part of Europe – certainly not in any recognized, peer-reviewed journal”.

Trematerra & Colacci (2017) melden die Art noch einmal als neu für Europa, und zwar wieder aus Griechenland, konkret aus Chania, 1150-1350 m und Portaria, 1000 m, also aus den Pelion-Bergen im Regionalbezirk Magnisia in der Region Thessalien. Die Bestimmung wurde diesmal durch Barcoding abgesichert.

Kovács & Kovács (2019) vergleichen die Art mit ihrer neu beschriebenen Dichrorampha carpatalpina aus den Karpaten von Rumänien.

(Autoren: Erwin Rennwald und Jürgen Rodeland)

3.4. Literatur

3.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)