Vorkommen
Länder:EEKontinente:EU
Erstbeschreibung
Inhalt

2. Diagnose

2.1. Erstbeschreibung

3. Weitere Informationen

3.1. Andere Kombinationen

  • Nephopteryx[sic] transitella Walker, 1863 [Originalkombination]

3.2. Synonyme

3.3. Faunistik

Der “navel orangeworm” gilt in Kalifornien als wirtschaftlich bedeutsamer Schädling an Walnüssen, Feigen und Pistazien. Befallen werden vor allem beschädigte Früchte und Nüsse, die Raupe kann aber auch intakte Nüsse angreifen (z. B. Siegel et al. (2007, 2008)).

Huemer & Rabitsch (2002) listen die Art in ihrer Tabelle der Neozoen von Österreich auf. Sie verweisen auf Burmann (1995) und vermerken: „bisher einziger Nachweis für Europa“. Fundort war Innsbruck (Tirol). Der Falter ist hier sicher nicht bodenständig, mit weiteren Einschleppungen ist aber grundsätzlich zu rechnen.

Nuss (2012) verweist auf eine ebenfalls 2002 erschienene Publikation aus Deutschland: "eine nordamerikanische Art, deren Einschleppung in Hamburg durch zwei Nachweise aus den 1970er Jahren bekannt ist (Roweck & Savenkov 2002)". M. Nuss in Gaedike et al. (2017) kann auch keine weiteren Funde melden.

(Autor: Erwin Rennwald)

3.4. Literatur

3.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)