Vorkommen
Länder:+16Kontinente:EUAS
Falter
Raupe
Geschlecht nicht bestimmt
Männchen
Erstbeschreibung
Raupennahrungspflanzen
Inhalt

1. Falter

Drei weitere bis 14. Jänner 2018 hier gezeigte Falter wurden nach Agonopterix paraselini verschoben

2. Raupe

Die drei bis 14. Jänner 2018 hier gezeigte Raupenfotos wurden nach Agonopterix paraselini verschoben

3. Diagnose

3.1. Geschlecht nicht bestimmt

3.2. Genitalien

3.2.1. Männchen

3.3. Erstbeschreibung

4. Biologie

4.1. Raupennahrungspflanzen

4.2. Nahrung der Raupe

  • [Apiaceae:] Peucedanum palustre (Sumpf-Haarstrang)
  • [Apiaceae:] Peucedanum oreoselinum (Berg-Haarstrang)
  • [Apiaceae:] Selinum carvifolia (Silge)
  • [Apiaceae:] Ligusticum lucidum (Glänzende Mutterwurz)

Im Rahmen der Wiederbeschreibung von A. selini konnten Sumpf-Haarstrang (Peucedanum palustre), Berg-Haarstrang (Peucedanum oreoselinum), Silge (Selinum carvifolia) und Glänzende Mutterwurz (Ligusticum lucidum) als Nahrungspflanzen bestätigt werden. Alle überprüfbaren Angaben von Hirsch-Haarstrang (Peucedanum cervaria) beruhten dagegen auf Verwechslung mit Agonopterix paraselini. Nach derzeitigem Kenntnisstand kann Peucedanum cervaria als populationserhaltende Nahrungspflanze ausgeschlossen werden, Raupen-Einzelnachweise an dieser Pflanze - die aber noch ausstehen - würden an dieser Einschätzung nichts ändern.

(Autor: Peter Buchner)

5. Weitere Informationen

5.1. Andere Kombinationen

5.2. Faunistik

Buchner (2017) schreibt: "Specimens which have been checked by dissection or barcoding, have been obtained from Austria, Croatia, Finland, France, Germany, Greece, Hungary, Italy, Romania, Slovakia, Slovenia, Spain and Turkey." Damit gibt es aus der Schweiz derzeit keinen gesicherten Nachweis der Art - entsprechend etikettierte Falter hatten sich bei der Überprüfung als zu Agonopterix paraselini gehörend herausgestellt; angesichts der weiten Verbreitung der Art, sollte A. selini aber auch in der Schweiz nachweisbar sein.

(Autor: Erwin Rennwald)

5.3. Literatur

  • Erstbeschreibung: Heinemann, H. (1870): Die Schmetterlinge Deutschlands und der Schweiz. Zweite Abtheilung. Kleinschmetterlinge. Band II. Die Motten und Federmotten: 1-825 Braunschweig (C. A. Schwetschke und Sohn).
  • [SCHÜTZE (1931): 149]
  • Neotypus-Festlegung: Buchner, P. (2017): Redescription of Agonopterix selini (Heinemann, 1870) with description of Agonopterix lessini sp.n. and Agonopterix paraselini sp.n. (Lepidoptera, Gelechoidea). — Gortania 38: 71-101. Udine. --- Link zum [pdf]

Weitere Informationen zur Wiederbeschreibung siehe [Forum]