Vorkommen
Länder:+1Kontinente:EU
Diagnose
Inhalt

2. Diagnose

3. Biologie

3.1. Nahrung der Raupe

[Bladmineerders.nl] nennt folgende Kreuzdorn-Sippen als Raupennahrung:

  • [Rhamnaceae:] Rhamnus saxatilis (Felsen-Kreuzdorn)
  • [Rhamnaceae:] Rhamnus alaternus (Stechpalmen-Kreuzdorn)
  • [Rhamnaceae:] Rhamnus lycioides
  • [Rhamnaceae:] Rhamnus lycioides subsp. oleoides
  • [Rhamnaceae:] Rhamnus palaestina

4. Weitere Informationen

4.1. Andere Kombinationen

  • Nepticula rhamnella rhamnophila Amsel, 1935 [Originalkombination]

4.2. Faunistik

Nach der Fauna Europaea ist die Art aus Italien, Griechenland (inkl. Inseln), Zypern und Israel bekannt, wo die Larve in verschiedenen Arten der Gattung Rhamnus miniert [bladmineerders.nl]

4.3. Typenmaterial

Amsel (1935: 317): „FO: Tabgha, ex l. Rhamnus palästina Boiss. im März, durchaus selten und lokal.“

4.4. Literatur

  • Erstbeschreibung: Amsel, H. G. (1935): Neue palästinensische Lepidopteren. — Mitteilungen aus dem Zoologischen Museum in Berlin 20 (2): 271-319, pl. 9-18.

4.5. Informationen auf anderen Websites (externe Links)